Kiveli Dörken : Klavier

(c) Giorgia Bertazzi

Kiveli Dörken erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und Prof. Lars Vogt.

Ihre Kindheit und frühe Jugend waren durch sämtliche Wettbewerbserfolge geprägt, darunter 1. Preise auf Bundesebene von Jugend Musiziert (mit Höchstpunktzahl), beim Internationalen EPTA-Wettbewerb in Kroatien, beim Internationalen Grotrian-Steinweg Wettbewerb und beim Internationalen Klavierwettbewerb um den Rotary-Jugend-Musikpreis.

 Mit acht Jahren gab sie ihr erstes Orchesterkonzert. Ihre Konzerttätigkeit führte sie in die meisten Länder Europas, China und die USA und dabei in viele renommierte Konzertsäle, wie der Elbphilharmonie, das Gewandhaus Leipzig, die Kölner Philharmonie, das Konzerthaus Berlin und die Alte Oper Frankfurt. Sie spielte unter anderem beim Kissinger Sommer, bei SPANNUNGEN: in Heimbach, den Schwetzinger Festspielen, den „Sommets musicaux“ in Gstaad und dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Sie widmet einen bedeutenden Teil ihrer Konzerttätigkeit der Kammermusik und tritt regelmäßig mit Künstlern wie Christian Tetzlaff, Sharon Kam, Florian Donderer und Tanja Tetzlaff auf